Saison 2024 - neighbours

27.05 - 29.05 Symposium: BHT Berlin | TH Nürnberg
19.07 - 29.08 Ausstellung: NØEW FUTURE BHT Berlin | TH Nürnberg
Herbst Ausstellung: NL Architects
Winter Ausstellung: Medine Altiok

Die diesjährigen Ausstellungen werden von Gira und Keuco unterstützt. 

Frühjahr
27.05 - 29.05
Symposium mit:
Amelie Deuulfhard (Theaterproduzentin und -intendantin, Kampnagel)
Prof. Dr. Jesko Fezer (Professor für Experimentelles Design, HFBK)
Prof. Bernd Kniess (Urban Design, HCU)
Ralf Köster (Betreiber Golden Pudel Club)
Christoph Twickel (Journalist und Buchautor)

Vortrag und Workshop mit:
Benedikt Büchmüller (N.ORT Kollektiv)
Prof. Elisabeth Endres (Institut für Bauklima & Energie, TU Braunschweig)
Hanna Helmke (right based on Science GmbH)
Luis Neuber (Frugal Bauen)

Im Rahmen des Semesterprojektes der
BHT Berlin | TH Nürnberg

Sommer
NØEW FUTURE
Visionen für die Zukunft des Elbtowers in Hamburg

Vernissage 19.07.2024, 19 Uhr
Finissage 29.08.2024, 19 Uhr

Im Rahmen des Semesterprojektes der
BHT Berlin | TH Nürnberg

Herbst
NL Architects

NL Architects is an Amsterdam based office. The three principals, Pieter Bannenberg, Walter van Dijk and Kamiel Klaasse, officially opened practice in January 1997, but had shared workspace already since the early nineties. NL Architects aspires to catalyze urban life. The office is on a constant hunt to find alternatives for the way we live and work. How can we intensify human interaction?

Winter
Medine Altiok

Medine schloss ihr Studium an der AA London im Jahr 2000 ab. Seit 2010 betreibt sie ihr eigenes Architekturbüro in Zürich und seit 2017 auch in Aachen. Sie interessiert sich für interkulturelle Projekte und soziale Integration in der Architektur. Ein Beispiel hierfür ist das muslimische Bestattungs- und Gebetshaus in Hamburg. Neben ihrer Praxis lehrte sie Architekturentwurf an der ETH Zürich, BILGI University Istanbul und AA London. Medine ist die Gründerin von mittelmeerland.org, einer Initiative und einem akademischen Projekt, das sich mit der städtischen Transformation des Mittelmeergebiets befasst.

Nachbarschaft kann als ein soziales Konstrukt verstanden werden, das weit über die geografische Nähe hinausgeht. Sie reflektiert eine komplexe Netzwerkstruktur, die auf verschiedenen Ebenen existiert: von lokalen Gemeinschaften bis hin zu globalen Verbindungen. Nachbarschaft bedeutet nicht nur physische Nähe, sondern auch emotionale Verbundenheit, soziale Interaktion und gegenseitige Unterstützung, die unabhängig von geografischen Grenzen stattfinden kann. In einer Welt, die von beschleunigter Bewegung und räumlicher Mobilität geprägt ist, gewinnt die Idee der Nachbarschaft eine neue Dimension. Sie kann durch gemeinsame Interessen oder Werte entstehen und trägt dazu bei, ein Gefühl der Zugehörigkeit und Gemeinschaft in einer zunehmend globalisierten und vielfältigen Gesellschaft aufrechtzuerhalten.

neighbours ist nicht nur der Titel für unsere Ausstellungsreihe im Jahr 2024, sondern auch ein Appell die Grenzen zwischen „ihnen“ und „uns“ verschwimmen zu lassen und gemeinsam voneinander zu lernen. Hierfür laden wir internationale und lokale Akteure ein, Gegensätze und Gemeinsamkeiten an einem Ort zu präsentieren.